• Anti-Jagd-Training

    Sie haben einen kleinen Jäger, der es interessanter findet, einen kleine Ausflug hinter dem gut riechenden Wild zu machen? Auch das bekommen wir in den Griff.

  • Stadttraining

    Sie haben ein kleines Energiebündel, mit dem es keine Erholung ist, in die Stadt zu gehen? Sprechen Sie mich an, ich trainiere auch mit Ihnen und Ihrem Hund in der Stadt..

  • Feuerwerk-Desensibilisierung

    Silvester steht plötzlich vor der Tür und Ihr Hund hat jetzt schon die Hosen voll? Das muss nicht sein - wir nehmen ihm die Angst vor den schlimmen Böllern...

  • Reitbegleithund

    Sie haben einen kleinen Wolf und ein Hottehü, mit denen Sie auf schöne, gemeinsame Ausflüge starten möchten? Gerne mache ich mit Ihnen verschiedene Trainingseinheiten am Pferd, egal in welche Richtung es gehen soll, zum Beispiel auch für die Disziplin Horse and Dog Trail.

  • Familienmitglied

    Ihr Hund nutzt die Gelegenheiten und klaut den Braten vom Tisch, liegt ohne Genehmigung auf der Couch oder vernichtet wertvolle Gegenstände? Ich helfe Ihnen gerne, dass aus Ihrem Racker ein gut erzogenes Familienmitglied wird.

 Tel:06232/42701
info@hunde-erziehung.com

Viele Hunde benötigen ein großes Pensum an Auslauf. Manche Hunden kann man mit dem "normalen" Spaziergang zu Fuß nicht ausreichend auslasten, so dass man sich mit dem Gedanken anfreunden könnte, mit dem Hund am Fahrrad durch das Grüne zu radeln. Das Fahrradfahren mit dem erhöhten Tempo für den Hund hat auch gewisse Vorteile:

  • Auslastung von Geist und Körper des Hundes
  • Einschränkung der Möglichkeiten zum Schnüffeln und Spurenaufnahme - somit Verringerung des Jagdrisikos
  • geringere Ablenkung und Interesse an anderen Hunden
  • geringerer Fokus auf andere Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer etc.)
  • Vertiefung und weiteres Training der Leinenführigkeit
  • guter Muskelaufbau im Trab und Galopp
  • Konditionstraining
  • abwechslungsreicheres Ausführungen des Hundes in verschiedene Gebiete und weitere Strecken
  • Auslastung des Hundes mit geringerem Zeitaufwand
  • sportliche Betätigung des Hundeführers

und vieles mehr...

Das Training des Hundes am Fahrrad gehört zu meiner Leidenschaft, da ich selbst täglich mehrmals mit meinen Hunden am Fahrrad unterwegs bin, da ich somit meinen Hunden schöne, große Spazierfahrten zum Beispiel um das Binsfeld anbieten kann und ich es schon immer als mein Hobby ansehe. Als meine Hunde das erste Lebensjahr überschritten hatten, war ich glücklich, da ich ab dann mit den Hunden Radfahren gehen konnte.

Es sollte auch jeder bedenken, dass der Hund mindestens 1 Jahr alt sein sollte, damit er körperlich soweit ausgereift ist, um längere Strecken mit dem Fahrrad zu bewältigen.

Gerne bringe ich Ihrem Hund bei, dass er beim Radfahren nicht an der Leine zieht oder auch frei und abrufbereit neben dem Fahrrad läuft und keine Gefahr für sich und den Radfahrer wird.

Für junge, kranke oder auch ältere Hunde besitze ich ein "Transportfahrrad", das vorne mit einer großen Kiste ausgestattet ist. Hier fühlen sich die Hunde zumeist wohl, da sie vorne sitzen und alles überblicken können.

  

 

Copyright © 2019 Hundeerziehung Raphael Klatt Rights Reserved.